Am Samstag 24.2.2018 trafen wir uns dann bei bestem Wanderwetter, strahlendem Sonnenschein und hartgefrorenen Wanderwegen zu unserer ersten Genusswanderung. Wanderwart Horst Nigrin hatte einen Zickzackkurs nach Aalen eingeschlagen, damit wir auch nicht zu früh am Ziel ankommen, und versorgte seine Wanderkameraden auch unterwegs schön mit flüssigen und herzhaften Köstlichkeiten.

In Aalen schlugen wir dann die Route ein Richtung Stadtmitte, um ließen uns dort bei „Fröhlich – fein genießen“ in speziellem Ambiente mit Italienischen Weinen und Delikatessen den Magen verwöhnen.

 

 

 

 

 



26km-Wanderung nach Untergröningen 

Strahlender Sonnenschein war unser Wegbegleiter bei der April-Wanderung nach Untergröningen. Jost Orichel hatte gemiensam mit Wanderwart Horst Nigrin eine anspruchsvolle Wanderung ausgesucht, die Teilnehmer wurden aber belohnt mit tollem Wetter und grandiosen Aussichten auf die Schwäbische Alb bis zu den Kaiserbergen.  Vom Albvereinshaus führte die Tour über den Skulpturenweg hinauf nach Bronnen, und dann weiter ins Rottal. Dort erwartete uns ein kleiner Grillimbiss für den ersten Hunger und Durst. Frisch gestärkt gings an den Anstieg nach Pommertsweiler und über die Abtsgmünder Weiler zum nächsten Boxenstopp in Hinterbüchelberg. Quer durch den Wald führte ein verlassener Pfad uns dann hinunter nach Untergröningen, wo uns im Brauereigasthof Lamm der 80-jährige Braumeister Gerharf Pfeuffer mit viel Witz und Leidenschaft die Geschichte der Brauerei und die Kunst des Bierbrauens demonstirerte. Natürlich liessen wir uns dieses Bier anschließend auch genüsslich durch die Kehle rinnen, und hatten einen feuchtfröhlichen Abschluss miteinander.  

 Impressionen von der Wanderung: https://onedrive.live.com/?authkey=%21AIh3jtTfmwilSj0&id=F924B090BA11343A%21606&cid=F924B090BA11343A

 


 Aprilwetter bei der Maiwanderung nach Dewangen

Bei kühlen Temperaturen, wolkigem Himmel ☁️ und kaltem Wind starteten über 40 junge und jung gebliebene Albvereinler die Maiwanderung 🚶‍♂️🚶‍♀️ im Albvereinshaus. Über einen Stopp in Onatsfeld 🍻ging es weiter zum Betriebsgelände der Fa. Domo-Therm in Dewangen. Dort hatte Organisator Michael Ilg ein lauschiges Plätzchen hergerichtet für ein zünftiges Grillfest 🌭🍺🍰☕, und auch die Sonne 🌞 hatte er rechtzeitig zum Chillen ⛱️ bestellt. Bei schönstem Wetter ging es dann wieder gestärkt und ausgeruht zurück nach Hüttlingen. Unser Dank 🙏 gilt Michael Ilg für seine erstmalige souveräne Organisation der Wanderung 👏 und der Fa. Domo Therm für die Überlassung des Betriebsgeländes 
 










Rekordbeteilgung bei 3-Hüttenwanderung

Richtig gut meinte es der Wettergott bei der Wiederholung unserer 3-Hütten-Wanderung am Pfingstsamstag. Mit der Rekordbeteiligung von 35 Wanderern fuhren wir mit dem Bus nach Horn und starteten dort  unsere 18-km-Wanderung über Heuchlingen zur Skihütte Leinzell, wo wir uns bei einer kurzen Rast wieder stärken konnten. Anschließend querten wir wieder die Lein und konnten bei herrlicher Fernsicht zur Schwäbischen Alb mit den hochragenden drei Kaiserbergen am späten Nachmittag die Horner Hütte TGV erreichen. Schon im November wurden wir dort mit herzlicher Freundlichkeit toll bewirtet. Als besonderes Highlight dieser Wanderung hatte Organisator Didi Apprich zwei Frauen der Pfahlheimer Almdudler engagiert, die mit Akkordeon und Gitarre frisch frech fröhlich frei die Bude rockten und auch unsere müden Beine schnell wieder lockerten.


 

 

 

 

 

 

 

 


1